Institut der Maristenbrüder FMS Deutschland

Archiv der ehemaligen deutschen Ordensprovinz der Maristen-Schulbrüder

Frater Bernhard Seigl im Archiv

Im Archiv der ehemaligen deutschen Ordensprovinz der Maristen-Schulbrüder werden Schriftstücke und Bildmaterialien aufbewahrt. Der Zeitraum der überlieferten Schriften reicht von der Gründung der deutschen Ordensprovinz im Jahre 1914 bis zum Übergang in die neue Provinz Europa-Zentral-West im Jahr 2000. Das Archiv befindet sich in unserer Niederlassung in Furth bei Landshut. Soweit das Material bis jetzt digital verzeichnet ist, können Anfragen bearbeitet werden.

 

 

 

Zu folgenden Bereichen sind Schriftgut und Fotos vorhanden (Stand 2018):

  • Beiträge zur Geschichte der Maristen-Schulbrüder weltweit
  • Beiträge zur Geschichte der deutschen Ordensprovinz der Maristen-Schulbrüder
  • Erziehungswesen allgemein und maristische Erziehung im Besonderen
  • Die Marienverehrung in der maristischen Kommunität
  • Rundschreiben der Generalsuperioren und der Provinziale
  • Provinzkapitel (neun Provinzkapitel von 1968-1999)
  • Statistiken (Brüder und ihre Funktionen, Einkleidungen und Ordensprofessen der Brüder, Ausbildung der Brüder, verstorbene und in den beiden Weltkriegen gefallene Brüder, Belegung der Schulen)
  • Der Priester Peter Zimmermann († 1936 in Furth) und seine Auseinandersetzung mit dem NS-Regime
  • Ehrenmitglieder
  • Deutsche Brüder in der Mission
  • Destillation (Arquebuse, Hermite, Maristiner, Kalk-Biphosphatsolution)
  • Klosterbrauerei
  • Ortsgeschichte von Furth
  • Niederlassungen bzw. Kommunitäten (mit dem Datum der Schließung, wenn nicht anders angeben, 1937 in Deutschland bzw. 1938 in Österreich vom NS-Regime geschlossen):
    • Almelo (Niederlande 1940)
    • Altötting (1923)
    • Arlon (Belgien, mit deutschen Brüdern bis 1914)
    • Augsburg
    • Bad Reichenhall
    • Beaucamps (Frankreich 1888)
    • Berggrub (1968)
    • Budapest und Högyés (Ungarn)
    • Buochs (Schweiz 1941)
    • Cham (2018)
    • Deggendorf, Eschelbach (1922)
    • Innsbruck, Gangkofen (1922)
    • Graz (Österreich),
    • Kempten
    • Kopenhagen und Horsens (Dänemark 1947)
    • München (1999)
    • Neuherberg
    • Pfeffenhausen (1946)
    • Posen (Polen 1939)
    • Remagen (1939)
    • Salzburg
    • St, Gingolph (Schweiz 1976)
    • Turin, Santa Maria (Italien 1945)
    • Sinzig (1929)
    • Stein a. d. Traun (1926)
    • Straubing
    • Traunstein
    • Vaduz (Liechtenstein 1993)
  • Aktuelle Niederlassungen bis heute
    • Furth (ehem. Provinzialat)
    • Recklinghausen
    • Mindelheim

Anfragen sind zu richten an:

Archiv der Maristenbrüder, Deutschland

z. Hd. F. Bernhard Seigel FMS

Maristenkloster, Klosterstr. 4

84095 Furth

Telefon: 08704/9129-12

E-Mail: archiv@maristen.org

Menü schließen